„Deutschlands schnellste Ruderklasse“: Holaner erneut auf dem Ergometer am Start

Auf der Bühne der Hohen Landesschule ruderten die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Jahrgangsstufen eifrig um den Titel „Deutschlands schnellste Ruderklasse“.

„5, 4, 3, 2, 1, LOS!“ so ertönte es am 29. und 30. März lauthals aus dem Philipp-Ludwig-Forum der Hohen Landesschule Hanau. Die Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Jahrgangsstufe stellten sich der Herausforderung 250 Meter so schnell wie möglich auf dem Ruderergometer zu absolvieren. Damit nahmen sie an der Aktion der Deutschen Ruderjugend „Deutschlands schnellste Ruderklasse“ teil.

Mit Freude, Spaß und jeder Menge Spannung feuerten die Schülerinnen und Schüler ihre Klassenkameraden beim 2. Ergo-Cup der Schule an. Jeder möchte Holas schnellste Ruderklasse werden und den Wanderpokal im eigenen Klassenraum aufhängen. Durch die Computer-Simulation des Rennens konnte jedermann stets verfolgen, wer die beste Zeit vorlegt. Auch der schnellste Ruderer und die schnellste Ruderin jeder Jahrgangsstufe wurden am letzten Schultag vor den Osterferien geehrt.

Für die jungen Holaner war diese Veranstaltung eine gute Gelegenheit, sich einen ersten Einblick in die Ruderbewegung zu verschaffen. Wer motiviert wurde und das Rudern auf dem Wasser kennenlernen möchte, kann im kommenden Schuljahr am Wahlunterricht Rudern teilnehmen. Dort wird am Bootshaus der Hanauer Rudergesellschaft 1879 (HRG) das Rudern im Boot gelehrt.

Organisiert wurde die Veranstaltung von den Ruderbeauftragten der Hola Claudia Lange und Susanne Keim. Tatkräftige Unterstützung hatten die beiden Lehrkräfte durch ruderbegeisterte Schülerinnen und Schüler und die Trainer der HRG.