Neun HRG-Siege in Offenbach-Bürgel für die Kinder- und Juniorenabteilung

Am ersten Juli-Wochenende nahmen acht Athletinnen und Athleten bei starkem Regen an der Regatta in Offenbach/Bürgel teil. Als Trainer und Unterstützer waren Saskia Deckenbach und Juliana Neumann dabei. Das erste Startsignal ertönte um 10.12 Uhr für Paul Busch im Einer 14 Jahre.

Mit einer Zeit von 1:57 Minuten auf 500 Meter wurde er knapp dritter hinter dem Stuttgart-Cannstatter Ruderclub und dem Frauen-Ruderverein Freiweg Frankfurt. Als zweiter HRG’ler machte sich Tim Niclas Meier im leichten Junioren-Einer B auf den Weg zum Start. Um 10.51 Uhr ging es dann auch für ihn los. Mit einer Zeit von 1:31.99 wurde er sehr knapp zweiter hinter der Frankfurter Rudergesellschaft Borussia (1:31.35). In derselben Bootsklasse waren außerdem Moritz Kautz, der mit einer Zeit von 1:46 Dritter wurde, und Leif Lammerskitten, der ebenfalls Dritter wurde (2:03), mit dabei.

Um 12.18 Uhr lag Björna Hoffmann im U17-Einer am Start, die mit leichten Startschwierigkeiten Zweite wurde (1:58). Um 13.00 Uhr startete Cedric Deckenbach im U17-Skiff. Er wurde ebenfalls Zweiter (1:46.86) knapp hinter dem Wassersport-Verein Waldshut (1:46.28). In derselben Bootsklasse startete außerdem Christoph Dübler. Er wurde mit einer Zeit von 1:57 Dritter. Kurz danach ruderte Annalena Kautz im Einer 12 Jahre und jünger auf den vierten Platz.

Nach einer langen Mittagspause gingen um 15.39 Uhr im Junioren-Mixed-Doppelzweier B Cedric Deckenbach und Björna Hoffmann an den Start und holten so an diesem Tag den ersten Sieg für die HRG. Kurz darauf gewann Tim Niclas Meier im leichten U19-Einer. Um 17.32 Uhr gingen gleich zwei Boote der HRG an den Start. In Boot 1 saßen Cedric Deckenbach und Tim Niclas Meier, die mit einer Luftkastenlänge Vorsprung den dritten Sieg holten. In Boot 2 befanden sich im nächsten Lauf Christoph Dübler und Moritz Kautz, die mit einer Zeit von 1:35.13 knapp vor dem Frankfurter Ruder- und Kanusportverein Sachsenhausen (1:35.80) durchs Ziel ruderten. Nach einer kurzen Verschnaufpause saß Moritz Kautz erneut im Doppelzweier. Doch diesmal in der Leichtgewichtsklasse mit seinem Zweierpartner Leif Lammerskitten. Sie wurden Dritte mit einer Zeit von 1:43.

Am Sonntag startete erneut Paul Busch um 8.12 Uhr als erster RG’ler im Einer 14 Jahre und erzielte mit einer Zeit von 1:52 wieder den dritten Platz. Im leichten Einer B schaffte es Tim Niclas Meier den Gegner vom Vortag zu überholen und gewann damit sein Rennen mit einer Zeit von 1:35. In derselben Bootsklasse ruderte Moritz Kautz auf den vierten Platz und Leif Lammerskitten wurde Zweiter.

Um 10.27 Uhr befand sich Björna Hoffmann im Juniorinnen-Einer B am Start. Auch sie konnte die Siegerin vom Vortag hinter sich lassen und holte so den 6. Sieg an diesem Wochenende. Um 12 Uhr startete Cedric Deckenbach im Junioren-Einer B. Er wurde mit einer Zeit von 1:44 Zweiter. Christoph Dübler landete in seiner Abteilung ebenfalls auf dem zweiten Platz. Kurze Zeit später erzielte Annalena Kautz den vierten Platz im Mädchen-Einer 12 Jahre und jünger.

Um 12.42 Uhr lagen Peter Stall und Mario Woitaschek im U19-Doppelzweier am Start. Sie gewannen mit einer Zeit von 1:33. Um 13.06 gingen Cedric Deckenbach und Björna Hoffmann im Mixed-Doppelzweier B ins Rennen und erzielten erneut den ersten Platz. Um 15.08 Uhr waren gleich zwei Sportler der HRG im Junioren-Einer A zu sehen. Tim Niclas Meier ruderte auf Platz zwei und Peter Stall auf Platz vier. Nach schnellem Umsteigen ging es für Tim Niclas Meier gleich eine halbe Stunde später wieder an den Start. Dieses Mal mit Zweierpartner Cedric Deckenbach im Junioren-Doppelzweier B. Sie ruderten vor dem Ruder-Club Nassovia Höchst durch das Ziel und holten somit den 9. Sieg.

In derselben Bootsklasse starteten auch Moritz Kautz und Christoph Dübler. Sie wurden knapp zweite hinter dem Mannheimer Regattaverein. Das letzte Rennen der Regatta bestritten Leif Lammerskitten und Moritz Kautz im leichten Junioren-Doppelzweier B. Sie wurden mit einer Zeit von 1:50 Dritte.

Björna Hoffmann