2. DRV-Rangliste Hamburg-Allermöhe

Sonntag, SM4x (von links): Anton Finger (Berlin), Johannes Lotz (Hanauer RG), Steven Hacker (Dresden) und Henri Schwinde (Münster) siegen im Ranglistenrennen.

Hamburg, Kassel, Sonntag, 28. Mai 2017

Kassel und Hamburg, 17.30 Uhr: Wir melden uns ab!

Kassel, 17 Uhr: Der Mixed-Vierer und der Mädchen-Doppelzweier qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb! Herzlichen Glückwunsch! Paul Busch hat leider kein Ticket gelöst. Björna Hoffmann im U19-Einer auf Rang zwei. Peter Stall gewinnt erneut seinen Einer. Tobias und Philipp Maubaum Zweite im Männer-Doppelzweier.

Kassel, 15.45 Uhr: Mia Eisenschmidt mit Clara Gutjahr über 1.000 Meter an zweiter Stelle. Timo Neumann siegt! Paul Busch Platz vier. Mixed-Vierer gewinnt sein Rennen!

Hamburg, 13.20 Uhr: Zweiter Sieg beim zweiten Auftritt der vom DRV gesetzten Mannschaftsboote. Nach Platz eins im Doppelzweier nun auch eine Spitzenposition für HRG’ler Lotz im Doppelvierer. Das Quartett Johannes Lotz (HRG), Anton Finger (Berlin), Steven Hacker (Dresden) und Henri Schwinde (Münster) liegt im Ziel 4,28 Sekunden vor Gießen/Stuttgart/Magdeburg/Lübeck. Weitere sechs Sekunden zurück Hannover/Essen/Regensburg/Krefeld auf Platz drei.

Kassel, 12.45 Uhr: Erneutes Vereinsduell. Philipp Maibaum siegt vor Mario Woitaschek im U19-Skiff. Platz drei im Drei-Boote-Feld für Tim Glod.

Kassel, 11.45 Uhr: Platz zwei für Christoph Dübler.

Kassel, 11.20 Uhr: Sieg für Tim Glod und Philipp Maibaum im Vereinsduell JM2x A mit Woitaschek/Stall!

Hamburg, 9.30 Uhr: Start-Ziel-Sieg für Johannes Lotz und Anton Finger (06:18,02) im Doppelzweier der Ranglistenbesten! Mit den schnellsten Zwischenzeiten auf allen Teilstrecken kontrollieren sie  das Sieben-Boote-Feld und bauen ihren Vorsprung von anfänglich 1,4 Sekunden auf komfortable 3,4 Sekunden aus. Das Duo Hanau/Berlin, das bereits in Essen die nationale und internationale Konkurrenz hinter sich lassen konnte, bestätigt bei kräftigem Schiebewind im Wasserpark Dove-Elbe seine Leistungsklasse. Die weiteren Platzierungen: Steven Hacker/Henri Schwinde (Dresden/Münster), 06:21,39; Marc Weber/ Emil Schmidberger (Gießen/Stuttgart), 06:21,88; Steven Weidner/Christian von Warburg (Magdeburg/Lübeck), 06:25,85; Paul Konrad Peter/Lasse Grimmer (Hannover/Essen), Sebastian Ritter/Jan Renner (Regensburg/Krefeld), 06:35,77; Dylan Jonat/Aaron Crux (Hamburg/Düsseldorf), 07:05,64.

Hamburg, 7.45 Uhr: Um 9.20 starten die Ranglistenbesten U23 in Doppelzweierpaarungen. HRG’ler Lotz ist nach der Internationalen Regatta in Essen erneut mit seinem Berliner Trainingspartner Anton Finger unterwegs.

Hamburg, Kassel, Samstag, 27. Mai 2017

Kassel, 19 Uhr: Peter Stall gewinnt den leichten U19-Einer. Die Brüder Maibaum mit Platz zwei im Vier-Boote-Feld des Männer-Doppelzweiers A/B.

Kassel, 18.15 Uhr: Siegerehrung in Kassel für die 3.000-Meter-Rennen. Zweimal Gold, einmal Silber für die HRG! Charlotte Nickel, Timo Neumann, Kim Schuppan, Luca Neumaier und Steuermann Anton Gerner holen den Landestitel im Mixed-Doppelvierer 13/14 Jahre. Gold auch für Mia Eisenschmidt und Clara Gutjahr im Doppelzweier 12/13 Jahre. Silber für Paul Busch im Leichtgewichts-Einer 14 Jahre.

Kassel, 15.40 Uhr: Sieg für Tim Glod im JM1x A, LK2!

Kassel, 15.15 Uhr: Sieg für Christoph Dübler im U17-Einer! Im Vereinsduell JM1x A hat Philipp Maibaum die Bootsspitze vor Mario Woitaschek.

Hamburg, 15.10 Uhr: Zum Rennverlauf. Johannes Lotz startet schnell, liegt gleich auf Rang drei hinter den führenden Hacker (Dresden) und Schmidberger (Stuttgart). Bei 1.000 Metern fällt er eine Position zurück, hält danach mit der zweitschnellsten Zwischenzeit aber Anschluss ans Spitzentrio. Auf den letzten 500 Metern dann der Angriff: In Bestzeit zieht Johannes am Boot aus Stuttgart vorbei, nimmt Schmidberger knapp fünf Sekunden ab und überquert 0,98 Sekunden hinter Marc Weber aus Gießen als Dritter die Ziellinie. Die Podiumsplätze sind innerhalb von nur 1,3 Sekunden vergeben. Am Sonntag geht es in die Zweier und Vierer. Die Kombinationen stehen noch nicht fest …

Hamburg, 14.40 Uhr: Mit seinem klaren Vorlaufsieg im Rücken stößt Johannes Lotz mit einem furiosen Endspurt ins Spitzenfeld der U23-Skuller vor und holt Rang drei im Acht-Boote-Feld der Skiffspezialisten. Es siegt Steven Hacker (Dresdener RC), 07:42,15, vor Marc Weber (Gießener RG), 07:42,51, und HRG’ler Lotz in 07:43,49. Vierter im Bunde Emil Schmidberger (Stuttgarter RG), 07:48,10, Anton Finger (Berliner RC), 07:54,65, Paul Konrad Peter (DRC Hannover), 07:56,01, Henri Schwinde (RV Münster), 08:09,10, Lasse Grimmer (ETUF Essen), 08:19,59.

Hamburg, 13 Uhr: Finale SM1x B beriets um 14.28 Uhr (statt 15 Uhr).

Kassel, 11.30 Uhr: Maibaum/Glod knapp vor Woitaschek/Stall im JM2x A im Ziel!

Hamburg, 10 Uhr: Vorlaufsieg im Acht-Boote-Feld! HRG’ler Lotz (07:39,14), sein Berliner Trainingspartner Anton Finger (07:42,70), Emil Schmidberger, Stuttgart (07:46,52), und Henri Schwinde, Münster (07:47,64), stehen im Finale. Von Platz drei im ersten Streckenviertel arbeitet sich Johannes an der 1.000-Meter-Marke an die Spitze. Die Führung gibt er nicht mehr ab. Um 15 Uhr trifft das Quartett im Finale auf Steven Hacker (Dresden), Marc Weber (Gießen), Lasse Grimmer (Essen) und Paul Konrad Peter (Hannover).

8.30 Uhr: Die HRG ist in Hamburg und Kassel am Start. Auftakt um 9.34 in Kassel mit Timo Neumann, Kim Schuppan, Luca Neumaier und Steuermann Anton Gerner im Mixed-Doppelvierer 13/14 Jahre (9.34 Uhr). Wenige Minuten später Vorlauf für Johannes Lotz im U23-Skiff in Hamburg-Allermöhe. Dort gibt es die 2. DRV-Rangliste. Das Wetter: sonnig, 19 Grad (Kassel), sonnige, 18 Grad (Hamburg).