58. Int. Ratzeburger Regatta: Sieg im SM2x B für Lotz/Finger

Sonntag, 12.50 Uhr: Sieg im Finale des Acht-Boote-Feldes im U23-Doppelzweier für Anton Finger und Johannes Lotz. Es freuen sich mit: Bürgervorsteher Ottfried Feußner (rechts) und Udo Korgitzsch, Ehrenmitglied Berliner Ruder-Club.
Sonntag, 15.50 Uhr: Zweiter Testlauf der DRV-Doppelvierer. Rang drei fürs Team von HRG'ler Johannes Lotz. Polen (oben) gewinnt.
Sonntag, Vorlauf SM2x B: Start-Ziel-Sieg für Anton Finger (Berliner RC) und HRG'ler Johannes Lotz.
Finale SM4x B: Platz drei am Samnstagnachmittag für Lotz/Finger und ihre Partner Emil Schmidberger (Stuttgarter RG) und Christian von Warburg (Lübecker RG). Unten das viertplatzierte Boot aus Krefeld/Essen/Hannover/Regensburg.
Zieleinlauf im SM4x B am Samstag: Emil Schmidberger (Stuttgarter RG), Christian von Warburg (Lübecker RG), HRG'ler Johannes Lotz und Anton Finger (Berliner RC) auf Schlag.
Pflichtprogramm am Samstagmorgen beendet: Lotz/Finger nach ihrem Vorlaufsieg.

Sonntag, 11. Juni

16 Uhr: Das war's aus Ratzeburg. Fazit: Lotz/Finger glänzen mit starken Auftritten im Doppelzweier und empfehlen sich als derzeit schnellstes U23-Duo für den engsten Kreis der WM-Kandidaten.

15.50 Uhr: Zieleinlauf im U23-Doppelvierer. Das polnische Nationalteam (5:54,40) wie am Vortag als erstes Boot im Ziel. Dicht auf den Fersen DRV I (5:55,93), gefolgt von DRV II mit HRG’ler Lotz und seinen Teamkollegen Anton Finger (Berliner RC), Emil Schmidberger (Stuttgarter RG) und Paul Konrad Peter (DRC Hannover), 6:03,04. Die liegen bei der dritten Zeitnahme noch am Ende des Vier-Boote-Feldes, überspurten dann aber den Vierer aus Krefeld/Lübeck/Essen/Regensburg (6:04,46).

12.50 Uhr: Sieg im deutsch-deutschen Doppelzweier-Duell für HRG’ler Lotz mit seinem Berliner Partner Anton Finger (6:23,34) vor der internen DRV-Konkurrenz Hacker/Weidner (Dresden/Magdeburg), 6:26,24. Mit einer beeindruckenden Vorstellung korrigierte das Duo aus Hanau/Berlin das Vortagsergebnis deutlich zu seinen Gunsten: Dem 0,86 Sekunden Rückstand aufs Siegerboot aus Dresden/Megdeburg vom Samstag folgte auf dem sich wellig und mit seitlichem Schiebwind präsentierenden Küchensee ein 2,9-Sekunden-Vorsprung. Nur die Polen Mateusz Swietek und Dawid Pieniak (6:28,88) konnten in diesem Top-Rennen einigermaßen mithalten, lagen bei der ersten Zeitnahme knapp vorne, fielen im weiteren Verlauf auf Platz drei zurück. Lotz/Finger imponierten diesmal mit Dynamik in der ersten Streckenhälfte, in der sie den Grundstein für den Sieg legten. Auf den letzten 500 Metern erhöhten sie sogar den Druck und bauten ihre Führung aus. Die Dänen Peter Rytter Munk, Wiliam Wisholm (6:30,99), das Krefeld/Essener Team Konstantin Nowitzki, Lasse Grimmer (6:33,69), das zweite Boot aus Dänemark mit Oliver Rying Thomsen, Emil Lenzing (6:34,23) und Emil Schmidberger, Paul Konrad Peter aus Stuttgart/Hannover (6:34,84) folgten auf den Plätzen. Am Ende des Feldes die Norweger Adrian Lindgren , Martin Steinnes (6:40,03).

8.25 Uhr: Finaleinzug mit Start-Ziel-Sieg gesichert! Gut drei Sekunden vor dem Hadsund Roklub aus Dänemark passieren HRG’ler Johannes Lotz und Anton Finger (Berliner RC), 6:34,42, die Ziellinie im zweiten Vorlauf des Doppelzweiers U23. Im ersten Lauf siegen Hacker/Weidner (Dresden/Magdeburg), 6:35,90. Im Finale um 12.42 stehen damit vier deutsche Boote, zwei dänische Teams und die Crews aus Polen und Norwegen.

6 Uhr: Der Männer-Doppelzweier A/B wird geteilt. Die Vorläufe B (U23) um 8.10 und 8.15 Uhr. Finale B um 12.42 Uhr.

58. Int. Ratzeburger Regatta, Samstag, 10. Juni

16.30 Uhr: Beim erneuten Testlauf der U23-Doppelvierer landen Lotz/Finger und ihre Partner Emil Schmidberger (Stuttgarter RG) und Christian von Warburg (Lübecker RG) in 6:10,19 Minuten auf Platz drei. Die interne DRV-Konkurrenz aus Dresden/Magdeburg/Gießen/Münster (Hacker/Weidner/Weber/Schwinde) schließt mit 6:01,71 auf Position zwei hinter dem polnischen Nationalteam (5:58,45) ab. Lotz & Co. erkämpfen im Schlussviertel ihren Rang, nachdem die Renngemeinschaft Krefeld/Essen/Hannover/Regensburg (6:10,90) auf allen Teilstrecken knapp die Bootsspitze vorn hat. Abgeschlagen an vierter Stelle die Crew aus Hamburg/Kiel/Hannover/Düsseldorf (6:32,44). Am Sonntagnachmittag werden die Plätze getauscht: Aus dem ersten DRV-Quartett nehmen Weber/Schwinde aus Gießen/Münster die Rollsitze von Schmidberger/von Warburg ein, die dann mit Hacker/Weidner am Werk sind.

13.20 Uhr: Das war knapp! 0,86 Sekunden fehlen Johannes Lotz und Anton Finger (6:23,74) zum Sieg im Doppelzweier-Finale. Es gewinnt die Kombination Hacker/Weidner aus Dresden/Magdeburg (6:22,88), die sich vom Start weg an die Spitze des Acht-Boote-Feldes legt, stets ein bis eineinhalb Sekunden im Schlepptau das Duo aus Hanau/Berlin. Die drei anderen deutschen Renngemeinschaften sowie zwei dänische Boote und eine polnische Crew können in dieser Leistungsklasse nicht mitmischen. Das Duell der beiden schnellsten deutschen U23-Doppelzweier gewinnt mit jedem Meter an Spannung: HRG’ler Lotz auf der Schlagposition dreht im Schlussviertel noch mal mächtig auf, verkürzt Schlag für Schlag den Abstand auf Dresden/Magdeburg. Im Finish fliegen Lotz/Finger noch mal heran, doch es reicht nicht mehr zur Führung. Erst elf Sekunden hinter Hanau/Berlin landen Henri Schwinde (Münster), Marc Weber (Gießen) in 6:32,42 als Dritte das Ziel.

9.20 Uhr: HRG’ler Johannes Lotz und sein Berliner Partner Anton Finger sichern sich mit einem Vorlaufsieg (6:27,24) vor Hacker/Weidner aus Dresden/Magdeburg (6:29,44), Schmidberger/Peter, Stuttgart/Hannover (6:30,98) und den Dänen Rytter/Wisholm (6:31,40) den Einzug ins A-Finale. Die Teams Lübecker RG/RR ETUF Essen und Regatta-Verband Ems-Jade-Weser/Team Nord West erreichen das B-Finale. Das Duo aus Hanau/Berlin übernimmt nach der ersten Zeitnahme die Führung. Aus Vorlauf Nummer eins kommen im Finale um 13.12 Uhr noch Weber/Schwinde (Gießen/Münster) und die beiden Boote aus Polen und Dänemark hinzu. Die äußeren Bedingungen: teils bewölkt, angenehme 17 Grad, leichter Schiebewind von der Backbordseite.

Am Samstagmorgen ab 9.10 Uhr geht es aus HRG-Sicht mit dem Vorlauf im Männer-Doppelzweier A/B los. Am Start Johannes Lotz mit Anton Finger (Berliner RC).

Links:

Opens external link in new windowMeldeergebnis 58. Internationale Ratzeburger Regatta

Opens external link in new windowLIVESTREAM

Opens external link in new windowLive-Ergebnisse auf perp.de

Opens internal link in current windowHRG-Vorschau