Rudern - Bewegung in Vielfalt

Auf den folgenden Seiten finden Sie vielfältige Informationen über die Hanauer Rudergesellschaft 1879 und ihr umfangreiches rudersportliches Angebot für alle Leistungs- und Altersgruppen. Wir hoffen, dass wir Ihr Interesse wecken können und würden uns freuen, Sie in unserem Bootshaus als Gast oder als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

Der DRV-Infofilm "Rudern - Bewegung in Vielfalt" stimmt auf die Begegnungen ein. Lassen Sie sich von unserem schönen Sport begeistern! (Der Imagefilm „Rudern – Bewegung in Vielfalt“ des Deutschen Ruderverbandes (DRV) wurde von Andrea Hansen, Juliane Möcklinghoff, T. J. Huggershoff, York Neumann und Heiko Eversmeyer produziert.)

Ausdauer und Kraft, Spannung und Entspannung. Alleine rudern. Mit anderen. Rudern, das ist Bewegung in Vielfalt. 1830: Ein junger Sport kommt über den Ärmelkanal nach Deutschland. Britische Kaufleute gründen in Hamburg den „English Rowing Club“. Bald lassen sich die Hamburger von der Ruderbegeisterung anstecken. Das ist die Geburtstunde des Rudersports in Deutschland. Als 1883 der Deutsche Ruderverband gegründet wird, ahnt niemand, dass dieser später bundesweit und international einer der erfolgreichsten Sportverbände sein wird. Rudern ist mehr als bloße Bewegung.

Pierre de Coubertin lobt den Rudersport

Der Verein – das sind die Menschen. Der Verein ist die Basis. Die Talentförderung beginnt am Heimatort. Rudern trainiert Herz und Kreislauf, fördert Kraft und Ausdauer. Nahezu alle Muskeln werden gefordert. Und das bei geringem Verletzungsrisiko. Pierre de Coubertin, Begründer Olympischen Spiele der Neuzeit, war von den vielseitigen Qualitäten des Wassersports überzeugt: Rudern sollte der Lieblingssport unserer jungen Leute werden, da keine andere Sportart ihnen die physischen und moralischen Qualitäten vermittelt, die sie brauchen: Energie, Initiative, Kraft und Gesundheit. Was Pierre de Coubertin vor mehr als hundert Jahren formuliert hat, gilt immer noch.

Wir würden uns freuen, Sie als neues Mitglied der HRG begrüßen zu dürfen. Einen Aufnahmeantrag zum Ausdrucken können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Link: